Sie sind hier: Aktuelles » Zugunglück bei Bad Aibling: Münchner Rotes Kreuz unters...
Mittwoch, 25. April 2018

Mittwoch, 10. Februar 2016 09:13 Alter: 2 Jahr/e

Zugunglück bei Bad Aibling: Münchner Rotes Kreuz unterstützt die Personenauskunftsstelle

Bei Unglücken und Katastrophen gibt es neben der Versorgung von Verletzten und Unverletzten weitere wichtige Aufgaben. Eine davon ist die Erfassung der am Einsatz Beteiligten, um beispielsweise Angehörigen bei Nachfragen Auskunft geben zu können. Das Münchner Rote Kreuz unterstützte daher gestern die Rotkreuzkollegen aus Rosenheim beim Betrieb einer Personenauskunftsstelle.

Acht ehrenamtliche Helfer machten sich nach der Alarmierung auf den Weg nach Rosenheim und bauten dort ihre Infrastruktur auf. Mit spezieller Software erfassten sie daraufhin die Daten von Helfern und Verletzten und besetzten zudem Telefonplätze für Nachfragen von Angehörigen. Dadurch entlasteten sie den Einsatzstab und bündelten die Informationen von der Einsatzstelle. Gegen 19 Uhr war der Einsatz für die Münchner Helfer beendet.