Zelck-Zeitung.jpg Zelck/DRK
NeuigkeitenNeuigkeiten

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles
  2. Aktuelles
  3. Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen und Berichte

Mobiles DRK-Krankenhaus in Sri Lanka nimmt Dienst auf

Das mobile Krankenhaus des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) hat im Norden Sri Lankas den Dienst aufgenommen. Mit einer Kapazität von 500 stationären Patienten entspricht es einer deutschen Kreisklinik. Weiterlesen

DRK-Spezial: Drei Wochen nach dem Tsunami

30 nationale Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften sind in Südasien, um den Tsunami-Opfern zu helfen. Die Zahl der Rotkreuzhelfer im Einsatz lässt sich wegen des Ausmaßes der Katastrophe nur schätzen. Rund 15.000 sind in elf Ländern im Einsatz um die Not der betroffenen Menschen zu lindern. Für das Rote Kreuz ist es der mit Abstand größte Einsatz in seiner Geschichte. Über 50 Helfer aus Deutschland waren und sind in der Region vor Ort und helfen unter anderem, die Versorgung mit medizinischer Hilfe und frischem Trinkwasser zu verbessern. Bis zum heutigen Tag verzeichnet das DRK Spenden in... Weiterlesen

Tag für Südasien: positive Bilanz

Das Münchner Rote Kreuz hat sich am vergangenen Samstag an der bundeweiten Aktion „Ein Tag für Südasien“ mit einem Rekordergebnis beteiligt: Zwischen 11.00 und 16.00 Uhr sammelten die Rotkreuz-Helfer insgesamt 25.760,37 €. In fast allen Münchner Stadtteilen waren zahlreiche Helfer aktiv.   Bei der Zentralveranstaltung in der Innenstadt sammelten zudem auch Prominente mit: Die Präsidentin des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Christa Prinzessin von Thurn und Taxis, Bayerns Sozialministerin Christa Stewens engagierten sich ebenso wie BRK-Landesgeschäftsführer Armin Bauer, die Landtagsabgeordnete... Weiterlesen

Ein Tag für Südasien

Bundesweite Spendenaktion am 8. Januar 2005 für die Flutopfer Weiterlesen

Retter kehren zurück aus Asien

Das Team des Münchner Roten Kreuzes, das am 28.12. nach Phuket in Thailand aufgebrochen war, um vor Ort Hilfe zu leisten, ist am Morgen des 2.1.2005 sicher am Flughafen München gelandet. Vier Ärztinnen und Ärzte sowie vier Rettungsassistenten des BRK München waren zusammen mit Kolleginnen und Kollegen der BRK-Kreisverbände Miesbach und Starnberg in das Krisengebiet gereist, um im Auftrag des DRK-Generalsekretariates und des Auswärtigen Amtes vor Ort die am Flughafen wartenden, zum Teil schwer verletzten Urlauberinnen und Urlauber medizinisch zu versorgen. Zudem flogen die Retter vom... Weiterlesen

Katastrophe in Südostasien: Mitarbeiter des Münchner KAB arbeiten beim Suchdienst

Weitere Münchner Einsatzkräfte arbeiten für die Bewältigung der Katastrophe. Im zentralen Callcenter des DRK-Suchdienstes in München unterstützen sieben Mitglieder des Kreisauskunftsbüros (KAB) des Münchner Roten Kreuzes. Weiterlesen

Südasien: Schweres Erdbeben - DRK bietet Hilfe an

Bei dem schweren Seebeben vom 26.12. mit einer Stärke von 9,0 auf der Richterskala sind über 40.000 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 100.000 obdachlos geworden. Weitere Opfer werden unter den Wasser- und Schlammmassen vermutet. Tausende Menschen werden immer noch vermißt. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat noch am gleichen Tag seine Hilfe angeboten und Kontakt zu den Schwestergesellschaften in Sri Lanka, Indien und Thailand aufgenommen. Weiterlesen

Südostasien: DRK erneuert Spendenaufruf

Nach ersten Schätzungen des Internationalen Roten Kreuzes sind mehr als 7,5 Millionen Euro an Soforthilfe für die Opfer notwendig.   Suchdienst in München schaltet Servicetelefon. Weiterlesen

Mit Oldtimern im Katastrophenschutz unterwegs: Der Schrott muß weg!

Im Rahmen des Pressegesprächs vom 22.12.2004 hat der stellvertretende Rotkreuzbeauftragte Jürgen Terstappen Rede und Antwort gestanden zum Thema "überalterter Fuhrpark des Katastrophenschutzes" Forderung der Münchner Bereitschaften: "Der Schrott muß weg!" ... Weiterlesen

Tag des Ehrenamtes

Rotkreuz-Präsidentin von Thurn und Taxis würdigt unschätzbaren Einsatz von über 120.000 Freiwilligen für Hilfsbedürftige in Bayern Weiterlesen

Seite 189 von 190.