Sie sind hier: Aktuelles » Sani-Skater betreuen Rhine on Skates 2015
Dienstag, 23. Januar 2018

Montag, 31. August 2015 15:21 Alter: 2 Jahr/e

Sani-Skater betreuen Rhine on Skates 2015

v.l. Anton Hattendorf, Peter Todt, Markus Rösch, Jonas Schubert,Stefan Wythe, Judith Wambach

Das medizinische Versorgungsteam: BRK-Sani-Skater, MHD und DRK Koblenz

Sani-Skater rollen mit …

... und leisten Hilfe

Am Samstag, den 29.08.2015 rollten wieder über 1.000 Inlineskater in der Veranstaltung Rhine on Skates den Rhein entlang. Die Tour ist seit 2003 das „Muß“ für die passionierten Skater. Warum? Weil sie einmalig schön das Rheintal von Rüdesheim bis Koblenz und zurück zeigt und mit 135 km, die an einem Tag bewältigt werden, eine ultimative sportliche Herausforderung ist. Der Veranstalter Friedel Henzler hat auch dieses Jahr wieder mit seinem Orga-Team alles bestens vorbereitet und durchgeführt. Polizei und Ordner sicherten den langen Skaterzug bestens mit Führungsfahrzeug, Motrradstaffel und Schlussfahrzeug ab. Für die Ermüdeten war es möglich am Zugende in den extra dafür bereitgestellten Linienbussen ggf. Regenerationspausen einzulegen. Bei dem idealen Skaterwetter wollte keiner was verpassen, deshalb waren da immer ausreichend Plätze frei ... 

 

Die Sani-Skater des Münchner Roten Kreuzes haben für diese Tour zusammen mit den örtlichen Hilfsorganisationen MHD und DRK Koblenz die medizinischen Versorgungen gewährleistet und es gab auf der langen Strecke doch einige Blessuren. Insgesamt waren es am Ende 53 Hilfeleistungen, 4 Skater mussten im Krankenhaus weiter versorgt werden. Das Zusammenwirken zwischen den Hilfsorganisationen hat sich auch dieses mal wieder bestens bewährt, schnelle Hilfe war im Feld durch die Saniskater möglich, die Rettungsfahrzeuge haben ggf. die Versorgungen dann rasch übernehmen können. Die Helfer hat sehr gefreut, dass ihre Leistung von allen Teilnehmenden am Ende der Tour mit einem großen Applaus honieriert wurde. Peter Todt, der die Saniskater in dieser Veranstaltung organiserte, fuhr dieses Jahr das 10.te mal mit, hat nun also im ROS insgesamt wohl 1350 km auf Rollen zurückgelegt.