Sie sind hier: Aktuelles » Roter Halbmond hilft nach Anschlag in Peshawar
Sonntag, 20. Mai 2018

Mittwoch, 17. Dezember 2014 17:44 Alter: 3 Jahr/e

Roter Halbmond hilft nach Anschlag in Peshawar

Der Pakistanische Rote Halbmond hat sofort nach Bekanntwerden des Anschlags auf eine Schule in Peshawar fünf Ambulanzfahrzeuge zur Versorgung der Betroffenen entsandt. Die Rothalbmondmitarbeiter gehörten zu den ersten eintreffenden Helfern vor Ort. Weiterhin wurden Katastrophenhilfeteams mit ca. 30 Freiwilligen zur Hilfeleistung mobilisiert. Auch Rothalbmond-Mitarbeiter aus zwei vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) unterstützten Gesundheits- und Katastrophenschutzprojekten beteiligten sich am Einsatzort und koordinierend in der Zentrale des Pakistanischen Roten Halbmondes. Die Rothalbmond-Helfer versorgten Verletzte und transportierten sie in die nächstgelegenen Krankenhäuser.

In den Blutspendeeinrichtungen des Roten Halbmondes spendeten zahlreiche Menschen, darunter auch Freiwillige des Roten Halbmondes, Blut für die Opfer des Anschlages.