Sie sind hier: Aktuelles » Permanent kompetent - Fachtagung Ehrenamt des Deutschen...
Dienstag, 21. November 2017

Sonntag, 5. November 2017 16:24 Alter: 15 Tage

Permanent kompetent - Fachtagung Ehrenamt des Deutschen Roten Kreuzes

Vizepräsident Dr. Volkmar Schön (re.) bei der Verleihung des Preises "Engagiert im Deutschen Roten Kreuz" an die DRK-Schwesternschaft Krefeld für ihr stups-Projekt

240 berufliche und ehrenamtliche Leitungskräfte des Roten Kreuzes aus ganz Deutschland haben sich dieses Wochenende in Erkner bei Berlin getroffen, um unter dem Motto "Permanent kompetent - Leiten lernen im Ehrenamt des DRK" über strategische Zukunftsthemen insbesondere in der Personalentwicklung im Ehrenamt zu diskutieren. Die Fachtagung Ehrenamt fand bereits zum 17. Mal statt, traditionell nahm auch das Münchner Rote Kreuz mit einer Delegation von Vorstand und Geschäftsstelle teil.

Wie üblich gab es neben einem intensiven Workshop-Programm auch viel Gelegenheit für den informellen Austausch. Am Samstag Abend verlieh Dr. Volkmar Schön, Vizepräsident des Deutschen Roten Kreuzes, den Preis "Engagiert im Deutschen Roten Kreuz". Die nominierten Projektgruppen nahmen ebenfalls an der Fachtagung teil. Der erste Platz ging an das stups-Projekt der DRK-Schwesternschaft Krefeld. Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Inhaltlich ging es um Methodenideen für Bildungsveranstaltungen, Lernen in der psychosozialen Notfallversorgung, Konfliktmanagement in der Leitung von DRK-Gemeinschaften, Führen und Leiten unter hoher psychischer Belastung, Moderne Vorstandsarbeit im DRK, Weiterentwicklung der Ehrenamtskoordination im Verband, Coaching und Mentoring in der Weiterbildung von Leitungskräften, Führungskompetenz und Tango, Gesundheitsvorsorge für ehrenamtliche DRK-Leitungskräfte und Personalmanagement im DRK.

"Die Fachtagung Ehrenamt war wie gewohnt ein großer Motivationsschub und eine Gelegenheit, sich mit den strategischen Zukunftsthemen im Roten Kreuz abseits der Alltagsroutine zu beschäftigen", sagt Sabine Wagmüller, stellvertretende Vorsitzende des Münchner Roten Kreuzes. "Speziell die Idee der neuen Leitungskräfteausbildung des Roten Kreuzes war interessant. Ich hoffe, dass das Konzept den Weg durch die ehrenamtlichen Gremien und in die Köpfe der Leitungskräfte bundesweit findet."