Sie sind hier: Aktuelles » Erdbeben Pakistan: Rotes Kreuz steht zur Unterstützung ...
Samstag, 21. April 2018

Freitag, 27. September 2013 15:19 Alter: 5 Jahr/e

Erdbeben Pakistan: Rotes Kreuz steht zur Unterstützung bereit

Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,7 hat in der Provinz Belutschistan im Westen Pakistans für erhebliche Zerstörung gesorgt. Nach derzeitigen Erkenntnissen zerstörte das Beben rund 21.000 Häuser in der entlegenen und dünn besiedelten Region, rund 300.000 Menschen sind betroffen. Bisher wurden 357 Menschen als getötet und 620 als verletzt gemeldet. Der größte Schaden entstand in der Gegend um die Stadt Arawan.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist seit 1983 ein aktiver Partner des Pakistanischen Roten Halbmondes und steht bereit, die Schwestergesellschaft bei der Nothilfe in der betroffenen Region zu unterstützen. Der Pakistanische Rote Halbmond hat bereits drei Einsatzteams sowie Medikamententransporte in das schwer zugängliche Gebiet entsandt, um den betroffenen Menschen zu helfen. Zudem wurden Mediziner, teilweise mit Helikoptern, nach Arawan gebracht, um Nothilfe zu leisten.

Der Pakistanische Rote Halbmond plant zudem Notunterkünfte für zunächst rund 7.000 Menschen, deren Häuser durch das Beben zerstört wurden und wird neben medizinischer Versorgung auch Lebensmittel, Hygiene- und Küchensets sowie Decken bereit stellen. Weitere Hilfen stehen bereit.

Das DRK ist mit sieben entsandten Delegierten und 250 pakistanischen Mitarbeitern in Pakistan vertreten, die gemeinsam mit dem Pakistanischen Roten Halbmond Hilfsprojekte mit den Schwerpunkten Katastrophenvorsorge und Gesundheitsversorgung umsetzen.